zurück    
 
 
 
Wettbewerbsrecht
 
Unter Wettbewerbsrecht versteht die ArGeZ nicht nur das Kartellrecht, sondern auch das Lautbarkeitsrecht, wie es vor allem im deutschen UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb) zum Ausdruck kommt.

In beiden Bereichen nimmt die ArGeZ - vor allem über den BDI - Einfluss auf aktuelle Gesetzesvorhaben im Inland und auf EU-Ebene. Dabei setzt sie sich nicht zuletzt für eine weitere Entschärfung des sog. Roß und Reiter-Problems ein. Bei diesem Problem geht es darum, dass die kleinen und mittleren Unternehmen regelmäßig davor zurückschrecken, sich offen gegen unberechtigte Forderungen großer Abnehmer bzw. Lieferanten zu wehren, weil sie erhebliche wirtschaftliche Nachteile befürchten müssen.

Ansprechpartner für weitere Informationen


© ArGeZ Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie